Was ist TCM und wieso TCM?

Die Traditionelle Chinesische Medizin, kurz TCM, beschäftigt sich mit dem menschlichen Körper als Ganzes. Sie analysiert die Funktionskreise und Organsysteme und bringt diese in Zusammenhang zueinander.

Ein wesentliches Grundprinzip ist die Theorie von Yin und Yang. Das Yin-Yang-Konzept ist sehr einfach und kann auf Alles angewandt werden. Es besagt, dass jedes Ding gleichzeitig Yin und Yang ist. In dem es Yin ist, enthält es den Keim des Yang und umgekehrt, wenn es Yang ist, enthält es den Keim des Yin.

Nehmen wir das Beispiel des Tages. Der Tag entspricht dem Yang, die Nacht dem Yin. Tag und Nacht wechseln sich periodisch ab und gehen fliessend ineinander über. Gäbe es den Kern des Yin, also die Nacht nicht, könnte das Yang - der Tag nicht in die Nacht übergehen und wäre somit inexistent. Um also zu bestehen ist das Vorhandensein der Gegenseite eine dringende Notwendigkeit.

Gerät diese Abhängigkeit aus der Balance, überwiegt entweder das Yang oder das Yin und es entsteht Krankheit. In der TCM versuchen wir diesen Ausgleich wieder herzustellen damit die Energie wieder ungehindert fliessen kann.

Die TCM bietet viele verschiedene Möglichkeiten Schmerzen zu lindern, Krankheiten zu bekämpfen und Störungen zu beheben. Nebenwirkungen entstehen dabei fast keine.